Netzwerk-Ausrüster Cisco wechselt nach 20 Jahren Chef aus

San Jose (Kalifornien) (APA/dpa) - Der US-Netzwerk-Ausrüster Cisco bekommt einen neuen Chef aus den eigenen Reihen. Der bisher für das weltw...

San Jose (Kalifornien) (APA/dpa) - Der US-Netzwerk-Ausrüster Cisco bekommt einen neuen Chef aus den eigenen Reihen. Der bisher für das weltweite Geschäft zuständige Top-Manager Chuck Robbins werde zum 26. Juli die Konzernführung übernehmen, teilte Cisco am Montag mit. Der bisherige Chef John Chambers werde den Vorsitz im Verwaltungsrat übernehmen.

Chambers stand seit Jänner 1995 an der Cisco-Spitze. Damals hatte der Konzern einen Jahresumsatz von 1,2 Mrd. Dollar und ist jetzt auf Kurs zu Erlösen von 48 Mrd. Dollar (42,8 Mrd. Euro). Cisco ist stark im Geschäft mit Technik, die das Internet zum Laufen bringt, daher auch das drastische Wachstum. Zuletzt bekam der US-Konzern aber immer stärkere Konkurrenz unter anderem von aggressiv auftretenden chinesischen Anbietern.

~ ISIN US17275R1023 WEB http://www.cisco.com/ ~ APA363 2015-05-04/15:05


Kommentieren