Kaffee im Weltall: Astronautin genießt Espresso auf der ISS

Die Italienerin Samantha Cristoforetti muss auch im Weltraum nicht mehr auf ihren Espresso verzichten: Die Astronautin brühte nun den ersten kosmischen Kaffee auf der ISS.

Samantha Cristoforetti twitter ein Foto mit ihrem Espresso im Weltall.
© Twitter/Samantha Cristoforetti

Moskau – Die italienische Astronautin Samantha Cristoforetti (42) hat auf der Internationalen Raumstation ISS den ersten Espresso aus einer speziellen Maschine ausgeschenkt. Der kosmische Kaffee könne in puncto Stärke und Aroma mit jeder Bar in Italien mithalten, sagte Cristoforetti am Montag der russischen Agentur Tass zufolge.

Auch die drei russischen und die beiden amerikanischen Raumfahrer auf dem Außenposten der Menschheit wüssten den galaktischen Geschmack zu schätzen. Die Espresso-Maschine war Mitte April zur ISS rund 400 Kilometer über der Erde gebracht worden. Sie ist dort auch Teil eines Experiments über das Verhalten von Flüssigkeit in Schwerelosigkeit. (APA/dpa)

Espresso im All

15:41 Uhr


15:44 Uhr

Bereits bei der Ankunft der Raumfähre "Dragon" freute sich die Italienerin auf ihren Kaffee - in einer feschen "Star Trek"-Uniform.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte