Sondersitzung zu Flüchtlingstragödie im Mittelmeer beendet

Wien (APA) - Die Nationalratssondersitzung zur Flüchtlingstragödie im Mittelmeer ist am Montagabend nach der Erklärung von Bundeskanzler Wer...

Wien (APA) - Die Nationalratssondersitzung zur Flüchtlingstragödie im Mittelmeer ist am Montagabend nach der Erklärung von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und einer Debatte beendet worden. Ein Entschließungsantrag von SPÖ und ÖVP wurde mehrheitlich angenommen, die Oppositionsanträge abgelehnt.

Beschlossen wurde zu Ende der Sitzung ein Entschließungsantrag der Regierungsparteien - unterstützt auch von den Grünen, den NEOS und dem Team Stronach. In diesem wird unter anderem der Ausbau von europäisch koordinierten Such- und Seenotrettungsprogrammen sowie eine „gerechtere und solidarische“ Aufteilung von Flüchtlingen auf die EU-Mitgliedstaaten durch eine Quote gefordert.


Kommentieren