Spanische Polizei hob chinesischen Schlepperring aus

Peking/Barcelona (APA/AFP) - Die spanische Polizei hat in Barcelona ein Netzwerk chinesischer Schlepper ausgehoben und 80 Verdächtige festge...

Peking/Barcelona (APA/AFP) - Die spanische Polizei hat in Barcelona ein Netzwerk chinesischer Schlepper ausgehoben und 80 Verdächtige festgenommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, organisierte die Gruppe den Transfer von Chinesen ohne gültige Papiere aus der Provinz Barcelona nach Großbritannien, Irland, Kanada und in die Vereinigten Staaten. Dabei bediente sie sich chinesischer Reisebüros in Spanien.

Für ihre Schleppertätigkeit, darunter die Flüge ins Ausland und die Ausstellung falscher Ausweisdokumente, verlangte die Gruppe den Angaben zufolge durchschnittlich 20.000 Euro pro Person. Die Gruppe brachte die Einwanderer auf deren Zwischenstation in Spanien in Wohnungen in Barcelona und Umgebung unter. Um bei den Nachbarn keinen Verdacht zu erwecken, wurden die Wohnverstecke häufig gewechselt.

Außer den 80 Festgenommenen, unter ihnen mutmaßliche Führungsmitglieder der Gruppe, gingen der Polizei 70 weitere Migranten ins Netz. Diese wurden festgenommen, als sie versuchten, mit gefälschten Papieren Flugzeuge ins Ausland zu besteigen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren