Ungewöhnlicher Besucher: Koala wanderte in Krankenhaus

Als gäbe es nichts Normaleres: Ein Koala spazierte in ein australisches Krankenhaus, schaute sich kurz um - und ging dann wieder.

Wie selbstverständlich marschierte der Koala durch das Krankenhaus.
© Facebook Western District Health

Victoria – Nachts um drei erwartet die Notaufnahme im Krankenhaus nur Notfälle, wenn die Tür aufgeht. In Australien spazierte dagegen ein ungewöhnlicher Besucher herein: ein Koala. Das Beuteltier schien völlig cool, schaute sich drei Minuten lang um und marschierte kurze Zeit später wieder auf die Straße, wie die Überwachungskamera des Hamilton-Krankenhauses im Bundesstaat Victoria zeigt.

„Es sah so aus, als wüsste er genau, was er tat“, zitierte der Sender ABC am Dienstag Manager Rohan Fitzgerald. Der Koala nahm auf dem Rückweg ruhig vor der geschlossenen Glastür Platz. Er wartete, bis der Bewegungsmelder erkannte, das jemand hinauswollte und die Tür sich öffnete. (APA/dpa)

Koala im Krankenhaus

08:44 Uhr

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte