Kaufhof - Metro-Chef hält sich zur Zukunft bedeckt

Düsseldorf (APA/Reuters) - Metro-Chef Olaf Koch hält sich mit Blick auf einen möglichen Verkauf der Warenhaustochter Kaufhof bedeckt. Er wer...

Düsseldorf (APA/Reuters) - Metro-Chef Olaf Koch hält sich mit Blick auf einen möglichen Verkauf der Warenhaustochter Kaufhof bedeckt. Er werde sich erst dann wieder äußern, wenn es Neuigkeiten zur Zukunft der Kette gebe, sagte Koch am Dienstag vor Analysten. Insider hatten zuvor gesagt, in den Verkaufsprozess um die Warenhauskette könnte wieder Bewegung kommen.

Der kanadische Handelsriese Hudson‘s Bay habe seine Fühler nach der Kette ausgestreckt. Die Gespräche befänden sich aber noch in einem frühen Stadium.

Koch hatte zuletzt im Februar gesagt, der Kaufhof entwickle sich gut und rufe deshalb mehr Interessenten auf den Plan. „Es gibt heute mehr Interessenten als in der Vergangenheit“, hatte er betont. Koch sieht für das Warenhaus-Konzept unter dem Dach der Metro keine ausreichenden Expansionschancen.

Auf der Suche nach einem neuen Chef für die wichtige Großmarktsparte des Konzerns ist Koch zudem fündig geworden. Russland-Chef Pieter Boone solle auf den Posten wechseln, kündigte der Metro-Chef an.

~ ISIN DE0007257503 WEB http://www.metrogroup.de ~ APA191 2015-05-05/11:09


Kommentieren