Salzburger Polizei stellte Haschisch und Waffen sicher

Salzburg (APA) - Nach monatelangen Ermittlungen haben Salzburger Drogenfahnder zwei mutmaßliche Dealer ausgeforscht. Bei einer Hausdurchsuch...

Salzburg (APA) - Nach monatelangen Ermittlungen haben Salzburger Drogenfahnder zwei mutmaßliche Dealer ausgeforscht. Bei einer Hausdurchsuchung in Salzburg wurden etwas mehr als zwei Kilogramm Haschisch sowie verbotene Waffen sichergestellt, hieß es am Dienstag. Ein 31-Jähriger Salzburger wurde festgenommen, ein weiterer, ein 22-jähriger Salzburger, war auf der Flucht, er wird per EU-Haftbefehl gesucht.

Gegen den älteren Mann wurde Untersuchungshaft verhängt. Er wird verdächtigt, mit Suchtmittel im großen Stil gedealt zu haben. Der Straßenverkaufswert des sichergestellten Suchtmittels beträgt rund 21.000 Euro. Die Beamten stellten darüber hinaus Bargeld in Höhe von 2.900 Euro sicher. Bei den verbotenen Waffen handelt es sich um einen Schlagring, auch eine Sportarmbrust wurde konfisziert. Die Ermittlungen gehen weiter, laut Polizeisprecher Anton Schentz wird jetzt recherchiert, wo und bei wem der mutmaßliche Dealer eingekauft hat und wer seine Abnehmer waren.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren