Ermittlungen gegen Manager des Dt. Bank-Partners Hua Xia in China

Peking/Frankfurt (APA/Reuters) - Ein hochrangiger Manager des chinesischen Deutsche Bank-Partners Hua Xia steht im Visier der Korruptions-Er...

Peking/Frankfurt (APA/Reuters) - Ein hochrangiger Manager des chinesischen Deutsche Bank-Partners Hua Xia steht im Visier der Korruptions-Ermittler der Kommunistischen Partei. Nach Angaben der Bank hat die Partei ein Disziplinarverfahren gegen Wang Yaoting eröffnet, einen der Vize-Chefs des Instituts. Die Geschäfte gingen aber ohne Einschränkung weiter.

Näher wollte sich die Bank nicht äußern. Die Aktie von Hua Xia, an der die Deutsche Bank knapp 20 Prozent hält, gab am Dienstag um sechs Prozent nach. Wo Wang sich aufhält, war zunächst unklar.

Die Partei geht verstärkt gegen Korruption vor und hat dabei zunehmend die Finanzbranche im Blick. Staatspräsident Xi Jinping fürchtet, dass Bestechungsaffären die Autorität der Partei untergraben könnten.

Für die von Skandalen gebeutelte Deutsche Bank kommen die Ermittlungen zur Unzeit. Sie könnte sich im Zuge ihres Umbaus von Hua Xia trennen. Der deutsche Branchenprimus, der 2006 bei Hua Xia eingestiegen war, habe zumindest eine Kaufofferte dafür aus der chinesischen Finanzbranche erhalten, hatte Reuters von Insidern erfahren. Die Aktien sind rund mehr als vier Milliarden Euro wert. Die Bank wollte sich nicht zu ihren Plänen äußern.

~ ISIN DE0005140008 WEB https://www.deutsche-bank.de/index.htm ~ APA323 2015-05-05/13:23


Kommentieren