Tirol auf neues Antennen-TV umgestellt

Mit simpliTV können seit gestern zahlreiche Sender über Antenne in scharfen HD-Bildern empfangen werden.

© ORF

Innsbruck –Bei Windgeschwindigkeiten von über 90 km/h war es am Gipfel des Patscherkofels schwer, sich auf den Beinen zu halten und den Weg in die Sendeanlage zu schaffen. Klaus Töchterle hingegen machte noch einen Umweg: hinauf auf den 67 Meter hohen Masten, um die Antennen ein letztes Mal persönlich zu überprüfen. Als Senderbetriebsleiter der ORS (Österreichische Rundfunksender) koordinierte er vom Patscherkofel aus die Umstellung auf den neuen Antennenstandard, simpliTV (DVB-T2) genannt.

„Es freut mich, dass weiterhin auf Antennenfernsehen gesetzt wird, nicht nur auf Kabel und Satellit“, sagte Töchterle, zurück am Boden, zu den zwei Millionen Euro, die von der ORS in Tirol in die Umstellung investiert wurden. Alle ORF-Sender sowie zahlreiche weitere (u. a. ATV, ServusTV, Puls4) können jetzt über eine Außen- oder Zimmerantenne in HD empfangen werden. Dazu ist ein simpliTV-Modul oder eine -Box sowie eine Registrierung erforderlich. Für ORF-Landesdirektor Helmut Krieghofer war die Umstellung ein „historischer Tag, vergleichbar mit dem Umstieg von Schwarz-Weiß- auf Farbfernsehen“.

Im Inneren der Sendeanlage gab es noch einen bangen Moment zu überstehen: den Sendersuchlauf beim Testfernseher. Der Reihe nach trudelten die Sender ein, und das Wichtigste, in der rechten oberen Bildschirm-Ecke erschien das ersehnte HD-Symbol. (chris)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte