APA Medien News: Büchner-Blick, Heute.at-Führung, News-“Leben“

Wien (APA) - xxx...

Wien (APA) - xxx

Büchner-Blick: Der ehemalige „Spiegel“-Chefredakteur Wolfgang Büchner wird Geschäftsführer der Blick-Gruppe. Dies bestätigte der Schweizer Ringier-Konzern am Dienstag in einer Medienmitteilung. Der 48-jährige Deutsche werde seinen Job demnach im Juli 2015 antreten. Büchner übernimmt die Geschäftsführung laut Ringier von Alexander Theobald, der diese Funktion neben seiner Aufgabe als Leiter des Bereichs Operations & Business Development derzeit interimistisch ausübt. Laut Ringier-Konzernchef Marc Walder stehe Büchner für „journalistische Relevanz“ sowie die „digitale Transformation von Medienmarken“. Zur Blick-Gruppe gehören die Boulevard-Zeitungen „Blick“, „SonntagsBlick“, „Blick am Abend“ sowie Blick.ch. Büchner war von September 2013 bis Ende 2014 Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ sowie von Spiegel Online. Beim „Spiegel“ sollte Büchner die engere Verzahnung von Print und Online vorantreiben. Er räumte jedoch den Posten, weil seine Pläne bei Teilen der Print-Redaktion auf anhaltenden Widerstand stießen. Davor war Büchner von 2010 bis 2013 Chefredakteur der deutschen Nachrichtenagentur dpa, arbeitete in führender Funktion bei Spiegel Online sowie als Reporter für die Nachrichtenagenturen Associated Press und Reuters. Auch auf Boulevard-Erfahrung kann der neue Blick-Chef verweisen. Anfang der 1990er-Jahre war Büchner für die Boulevard-Blätter „Neue Presse/Express“ und die „Bild“ tätig.

xxx

Heute.at-Führung: Heute.at, das Internet-Portal der Gratiszeitung „Heute“, legte Geschäftsführung und Chefredaktion zusammen. Dies teilte das Medienunternehmen am Dienstag in einer Aussendung mit. Ursula Gastinger übernimmt neben dem ebenfalls zur Heute-Verlagsgruppe gehörenden netdoktor.at ab sofort auch die Geschäftsführung von Heute.at. Zugleich wird Chefredakteurin Maria Jelenko-Benedikt geschäftsführende Chefredakteurin des Web-Portals und allen damit verbundenen Digitalangeboten. „Ursula Gastingers langjährige Expertise in der österreichischen Medienlandschaft wird für unsere Kunden sowohl die gewünschte Innovation als auch effizienteste Umsetzungen und Lösungen bringen“, erklärte „Heute“-Herausgeberin und Eigentümerin Eva Dichand. „Und ich freue mich, dass Maria Jelenko-Benedikt, eine der erfahrensten Online-Journalistinnen des Landes, nun auch als Geschäftsführerin die strategische Weiterentwicklung des Erfolgsportals Heute.at übernimmt“, so Dichand weiter. Gastinger war in der Vergangenheit in der Styria Multi Media für Geschäftsführung und Aufbau des Verkaufsteams sowie für Business Development, Vertrieb, Kommunikation, Personal und Organisationsentwicklung verantwortlich und am Aufbau der interactive.agency beteiligt. Danach war sie Geschäftsführerin der Media Digital GmbH (oe24.at) und führte zuletzt den Verkauf von Kurier Digital. Jelenko-Benedikt ist seit August 2011 Chefredakteurin von Heute.at, war davor Chefredakteurin bei oe24.at sowie Chefredakteurin bei Krone.at.

xxx

News-“Leben“: Kristin Pelzl-Scheruga, zuletzt in der Mediengruppe Österreich Mitglied der Chefredaktion von „Madonna“ und Chefredakteurin des Wochenmagazins „gesund & fit“, wechselt Anfang Juni in die Verlagsgruppe News (VGN) und wird dort Chefredakteurin des Monatstitels „Leben“. Der bisherige „Leben“-Chefredakteur Andreas Linhart verlässt die News-Gruppe unterdessen im gegenseitigen Einvernehmen, wie es in einer Aussendung hieß. „Nach dem jüngst erfolgten Relaunch ist ‚Leben‘ gut für die Zukunft aufgestellt. Die insgesamt 18 Jahre bei der Verlagsgruppe News waren ein prägender Lebensabschnitt, nun bin ich bereit für eine neue Lebensphase“, so Linhart. Für Pelzl-Scheruga ist das Engagement eine Rückkehr. Sie startete in den 1990er-Jahren als Redakteurin bei „News“ und zählte zum „Woman“-Gründungsteam, wo sie bis 2006 die Ressorts Gesundheit und Beauty verantwortete. Pelzl-Scheruga soll das News-Gesundheitsmagazin „neu aufladen“, hieß es seitens des Verlags. VGN-Chef Horst Pirker zeigte sich erfreut, „dass wir mit Kristin Pelzl-Scheruga eine der profiliertesten Gesundheits-Journalistinnen des Landes gewinnen konnten“.

xxx

Düringer-Quote: Zufrieden zeigte man sich am Dienstag beim Privatsender Puls 4 mit den Quoten der ersten Ausgabe des Late-Night-Talks „Gültige Stimme“. Roland Düringers antikapitalistischer Waldschrat-Retro-Charme lockte Montagabend trotz mitternächtlicher Stunde immerhin bis zu 70.000 Seher vor die Bildschirme. Im Durchschnitt waren 59.000 Zuschauer dabei. In der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen kam das „Verhör“ mit Hypo-Kommissions-Leiterin Irmgard Griss auf 8,5 Prozent Marktanteil. Puls 4 erreichte mit dem Format mehr als den doppelten Puls 4-Senderschnitt, wie die TV-Station per Aussendung mitteilte.


Kommentieren