Experte sieht bevorstehenden Wandel des Bankensektors in Eurozone

New York/Brüssel (APA) - Thomas Wieser, Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Euro-Gruppe“, hat als einer der Top-Gäste bei der österreichischen I...

New York/Brüssel (APA) - Thomas Wieser, Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Euro-Gruppe“, hat als einer der Top-Gäste bei der österreichischen Investoren-Veranstaltung in New York,“ 21st Austria“, seine Einschätzung bekräftigt, dass sich der Bankensektor in Europa stark verändern werde. „Die Banken-Zukunft wird gänzlich unterschiedlich dazu werden, was wir aus den vergangenen 30 Jahren kennen“, so der Österreicher.

Es werde zu mehr Fusionen im Sektor kommen, in dem auch große technische Veränderungen bevorstehen würden, die ebenso zum Wandel beitragen würden, so Wieser. Kapitalmarktbasierte Finanzierungen dürften Wiesers Ausführungen zufolge in der Eurozone zunehmen.

Zu Griechenland sagte Wieser, es sei möglich, eine Vereinbarung mit den Europartnern zu erreichen.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren