Bewaffnete raubten in Cannes Luxus-Juwelier aus

Cannes (APA/AFP) - Rund eine Woche vor Beginn des legendären Filmfestivals von Cannes haben vier bewaffnete Männer in der französischen Mitt...

Cannes (APA/AFP) - Rund eine Woche vor Beginn des legendären Filmfestivals von Cannes haben vier bewaffnete Männer in der französischen Mittelmeerstadt einen Luxus-Juwelier ausgeraubt. Die Täter drangen am Dienstagvormittag in die Boutique der Juwelierkette Cartier auf der berühmten Strandpromenade Croisette ein und entwendeten mit vorgehaltenen Schusswaffen Schmuck aus den Schaufenstern, wie die Polizei berichtete.

Die Männer entkamen mit einer großen Zahl von Schmuckstücken, der Wert der Beute war zunächst unbekannt. Der Überfall habe insgesamt nicht länger als zehn Minuten gedauert, erläuterte ein Vertreter der Kriminalpolizei. Am Nachmittag fehlte von den Räubern noch jede Spur.

Der mondäne Badeort am Mittelmeer ist immer wieder Schauplatz spektakulärer Raubüberfälle. Vor zwei Jahren erbeutete ein mit einer Pistole bewaffneter und maskierter Mann bei einem Rekordraub 72 mit Diamanten besetzte Schmuckstücke im Wert von mehr als 100 Millionen Euro. Der Überfall ereignete sich während einer Verkaufsausstellung im Luxus-Hotel „Carlton“, der Räuber wurde bis heute nicht gefasst.

Wenige Tage später stahlen zwei Täter bei einem Überfall auf einen Luxusgeschäft Uhren im Wert von mehr als einer Million Euro. Zuvor hatte es im Mai 2013 bereits während des Filmfestivals zwei Juwelen-Diebstähle gegeben.

Das diesjährige Festival beginnt am Mittwoch kommender Woche und dauert bis zum 24. Mai. Während der Festspieltage gibt es in Cannes regelmäßig ein Großaufgebot von Polizisten.


Kommentieren