Lettland erwartet schwierige Gespräche über Aufnahme von Flüchtlingen

Riga (APA/dpa) - Die lettische Regierungschefin Laimdota Straujuma erwartet schwierige Gespräche zwischen den EU-Mitgliedstaaten über die mö...

Riga (APA/dpa) - Die lettische Regierungschefin Laimdota Straujuma erwartet schwierige Gespräche zwischen den EU-Mitgliedstaaten über die mögliche Aufnahme von Flüchtlingen. Entscheidungen über Lösungen für das Migrationsproblem würden nicht einfach sein, sagte sie am Dienstag in Riga. Gleichzeitig erwarteten Italien und andere südliche EU-Länder Solidarität und Unterstützung.

„Eine Lösung muss gefunden werden“, betonte Straujuma. Lettland sei bisher zurückhaltend und gegen eine geregelte Verteilung von über das Mittelmeer kommenden Migranten gewesen. Als EU-Ratspräsidentschaft müsse Riga nun aber die Diskussion führen.

Lettland ist nach Angaben Straujumas bereit, ein Patrouillenboot und einen Hubschrauber zur Überwachung der Grenzen bereitzustellen. Über die lettische Position zur vorgeschlagenen Flüchtlingsquote für alle EU-Länder will die Regierung in ihrer nächsten Sitzung beraten. Das Innenministerium werde bis dahin einen Bericht anfertigen.


Kommentieren