Fußball: Israel beklagte palästinensischen Vorstoß für FIFA-Kongress

Jerusalem (APA/dpa) - Der israelische Fußballverband (IFA) hat Palästina eine Vermischung von Politik und Sport vorgeworfen. Der Verband Pal...

Jerusalem (APA/dpa) - Der israelische Fußballverband (IFA) hat Palästina eine Vermischung von Politik und Sport vorgeworfen. Der Verband Palästinas hat eine Suspendierung Israels beim Kongress des Weltverbands (FIFA) Ende Mai beantragt. Dieses Vorgehen sei „komplett gegen die Vision der FIFA“, sagte IFA-Präsident Ofer Eini am Dienstag.

Dies könne ein gefährlicher Präzedenzfall für andere Länder, die in den Konflikt involviert sind, darstellen. Die Palästinenser beklagen, dass Israel die Bewegungsfreiheit von Spielern im Westjordanland und im Gaza-Streifen einschränke.


Kommentieren