China und die EU feiern 40 Jahre diplomatische Beziehungen

Peking (APA/dpa) - China und die Europäische Union haben den 40. Jahrestag des Aufbaus diplomatischer Beziehungen gefeiert. Die vier gemeins...

Peking (APA/dpa) - China und die Europäische Union haben den 40. Jahrestag des Aufbaus diplomatischer Beziehungen gefeiert. Die vier gemeinsamen Jahrzehnte seien von Kooperation und Dialog bestimmt, sagte Chinas Regierungschef Li Keqiang am Mittwoch laut Mitteilung der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hob gemeinsame Interessen hervor, etwa bei der Lösung der Lage in der Ukraine. „Der Konflikt in der Ukraine kann nur mit diplomatischen Mittel gelöst werden. Internationales Recht muss eingehalten werden, insbesondere die Souveränität der Ukraine“, sagte Mogherini bei ihrem Antrittsbesuch in Peking. In wesentlichen Punkten seien sich Brüssel und Peking einig.

China und die Europäische Union sind wirtschaftlich stark voneinander abhängig. Die EU ist Chinas größter Handelspartner, und China ist der zweitgrößte Handelspartner der EU. Der Austausch von Waren und Dienstleistungen kletterte 2014 im Jahresvergleich um 9,1 Prozent auf ein Handelsvolumen von rund 468 Milliarden Euro.

Die Wirtschaftskooperation zwischen Europa und China ist rasant gewachsen. Doch beklagen europäische Unternehmen in China schlechten Marktzugang, ungleiche Wettbewerbsbedingungen, mangelnde Transparenz und Rechtsunsicherheiten.


Kommentieren