Plus

Geheimvertrag der Innsbrucker Messe sorgt für Zwist

Vertrag zwischen Messe und Häuslbauermesse bleibt geheim. Liste Fritz ortet Benachteiligung.

Von Stefan Eckerieder

Innsbruck –Die Zusammenlegung der Häuslbauermesse mit dem Baubereich der Frühjahrsmesse sorgt weiter für Zwist. Einer schriftlichen Anfrage der Liste Fritz zu Vertragsdetails und Kosten der Fusion erteilt Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf eine Abfuhr. Sie verweist auf Datenschutz und vereinbarte Geheimhaltung der Vertragsdetails zwischen der Congress Messe Innsbruck (CMI) und dem Häuslbauermesse-Veranstalter, Veranstaltungsbüro Ing. Ferdinand Liendl.


Kommentieren


Schlagworte