Zugkollision - Stichwort: die Steiermärkischen Landesbahnen

Graz (APA) - Die Steiermärkischen Landesbahnen (STLB) wurden 1890 als Verwaltung mehrerer steirischer Regionalbahnen gegründet. Heute betrei...

Graz (APA) - Die Steiermärkischen Landesbahnen (STLB) wurden 1890 als Verwaltung mehrerer steirischer Regionalbahnen gegründet. Heute betreibt das Unternehmen auf seinen eigenen Strecken Personen- und Güterverkehr, heißt es auf der Internetseite der STLB. Das Streckennetz der fünf Linien hat eine Gesamtlänge von 124 Kilometern.

77 Kilometer entfallen auf 760-mm-Schmalspur- und 47 Kilometer auf Normalspurstrecken (1.435-mm-Spurweite). Außerdem besitzen die STLB die Eisenbahnverkehrskonzession für die steirische Ostbahn von Graz nach Mogersdorf an der Staatsgrenze.

Die STLB haben sich nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren von einem Regionalbahnbetreiber zu einem Mobilitätsdienstleister entwickelt. „Wir unterhalten Buslinien und bieten im In- und Ausland, unterstützt von einem eigenen Reisebüro, Busreisen an“, so das Unternehmen. Weiters manage man den gesamten Containerumschlag sowie den Eisenbahnbetrieb im Güterterminal Graz Süd/Werndorf und organisiere in Zusammenarbeit mit der Tochterfirma Steiermarkbahn Transport und Logistik GmbH Ganzzugverkehr im EU-Raum.

(S E R V I C E - Internet: http://www.stlb.at)

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren