Wiener Rentenmarkt am Vormittag schwächer

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Mittwoch, am späten Vormittag klar tiefer notiert. Damit setzte sich der jüngste Renditenanst...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Mittwoch, am späten Vormittag klar tiefer notiert. Damit setzte sich der jüngste Renditenanstieg weiter fort. In Deutschland stieg der Zehnjahreszins erstmals seit Jänner über 0,5 Prozent.

Es gebe keinen Grund zur Beunruhigung, es sei normal, dass Preise sich auf und ab bewegen, wird EZB-Ratsmitglied Christian Noyer im täglichen Anleihenmarktkommentar der Helaba zitiert. Die Experten verwiesen auf den großen Markteinfluss von US-Konjunkturdaten, da die US-Notenbank Fed ihre Forward Guidance aufgegeben hat und ihre Zinsentscheidungen nun datenabhängig macht. Entsprechend steht der ADP-Report am Nachmittag im Blickpunkt des heutigen Marktinteresses.

Europäische Konjunkturdaten fielen indessen gemischt aus. Während die Einzelhandelsumsätze in der Eurozone etwas stärker als erwartet gefallen sind, wurde der Einkaufsmanagerindex für Dienstleister in der Eurozone in der zweiten Schätzung nach oben korrigiert.

Heute um 11.30 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 154,64 um 21 Ticks unter dem letzten Settlement von 154,85. Das bisherige Tageshoch lag bei 154,97, das Tagestief bei 153,88. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 109 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 562.043 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute früh bei 1,21 (zuletzt: 1,11) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,64 (0,61) Prozent, die fünfjährige mit 0,09 (0,08) Prozent und die zweijährige lag bei -0,22 (-0,21) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 16 (zuletzt: 17) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 15 (14) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 16 (12) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 3 (6) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 44/06 30 3,15 147,07 147,32 1,21 16 105,8 Bund 24/10 10 1,65 109,11 109,16 0,64 15 105,6 Bund 19/10 5 0,25 100,65 100,71 0,09 16 n.v. Bund 16/09 2 4,00 105,66 105,74 -0,22 3 106,1 ~


Kommentieren