APA Medien News: Netflix, Medientage, „Social Media News Charts“

Wien (APA) - xxx...

Wien (APA) - xxx

Netflix: Netflix-Firmenchef Reed Hastings zeigt sich acht Monate nach dem Österreich-Start des Internet-Streaming-Dienstes „sehr zufrieden mit dem Wachstum der Mitglieder und der Kundenzufriedenheit“, wie er am Rande der Internet- und Blogger-Konferenz re:publika gegenüber der Tageszeitung „Der Standard“ erklärte. Konkrete Zahlen wollte der Netflix-Boss wegen des Mitbewerbs zwar nicht nennen, nur so viel: „Vor sechs Monaten hatten wir mehr als 15 Millionen Kunden, jetzt mehr als 20 Millionen außerhalb der USA, das inkludiert Österreich.“ In den USA hat Netflix mehr als 41 Millionen Abonnenten. In fünf Jahren will Netflix in jedem dritten Haushalt in Österreich vertreten sein. „Das wollen wir erreichen“, sagte Hastings zum „Standard“. Die Nutzungsraten in kleineren Ländern seien laut Hastings prozentuell gesehen höher, denn diese „tendieren dazu, sich mehr nach außen zu orientieren. Österreich, die Schweiz, die entwickeln sich sehr gut. Das war auch in Irland so, die waren vor Großbritannien, das erst später aufgeholt hat.“ Netflix-Vizepräsident Joris Evers ergänzte, dass man in Österreich insbesondere mit der Partnerschaft mit T-Mobile sehr zufrieden sei.

xxx

Medientage: Das „digitale Lagerfeuer“ und der „Mut zum Scheitern“ sind die Generalthemen bei den Österreichischen Medientagen am 22. und 23. September in Wien. Der für Time Warner tätige Fernsehmanager Gerhard Zeiler, Buchautor und Internet-Kritiker Andrew Keen sowie Broadband TV-Gründerin Shahrzad Rafati treten als Hauptredner auf. Manager großer Verlage und digitaler Medienhäuser schildern in Case Studies, wie sie der Medien-Transformation und -Konvergenz in Zukunft begegnen wollen. Multimediale Redaktionsmodelle, E-Commerce-Projekt und die Überlebensaussichten für Print sind weitere Programmpunkte der diesjährigen Medientage. Programmdetails sind unter http://www.medientage.at/2015/home.html abrufbar.

xxx

„Social Media News Charts“: Das Branchenmagazin „Horizont“ veröffentlicht gemeinsam mit dem Start-up Storyclash monatlich ein Ranking der meist geteilten Online-Medien und -Artikel in sozialen Netzwerken. Im April wurde dabei neben Facebook erstmals auch die Verbreitung via Twitter eingerechnet. Diese fiel allerdings kaum ins Gewicht, da nur zwei Prozent der Shares via Twitter stattfanden. „Das zeigt auch, wie klein Twitter im Vergleich zu Facebook ist, wenn es um die Distribution von News via Social Media geht“, erklärte der „Horizont“. Sieben der zehn am häufigsten geteilten Artikel kamen im April vom Satire-Portal „Die Tagespresse“. Bei den am intensivsten geteilten Medien landete derstandard.at vor oe24.at sowie dietagspresse.com.

xxx

Katholische Publizisten: Gabriele Neuwirth bleibt Vorsitzende des Verbandes katholischer Publizistinnen und Publizisten Österreichs. Bei der Generalversammlung des Verbandes im Wiener „Club Stephansplatz 4“ bestätigte die Vorstandswahl die gebürtige Steirerin für drei weitere Jahre in dieser Funktion. Als ihre Stellvertreter wurden „Furche“-Chefredakteur Rudolf Mitlöhner und ORF-“Report“-Redakteurin Eva Maria Hoppe-Kaiser gewählt. Neuwirth, ehemalige Redakteurin bei der Wiener Kirchenzeitung „Der Sonntag“, ist seit 2005 die erste Frau an der Spitze des Verbandes der katholischen Publizisten.


Kommentieren