Fichten blühen in Tirol so stark wie nur alle zehn Jahre

In Tirol gibt es derzeit ein besonderes Phänomen und nicht alle sind froh darüber. Denn der gelbe Blütenstaub der Fichten bedeckt Terrassen,...

Gelbe Blütenstaub-Wolken in Hart im Zillertal.
© Rapp

In Tirol gibt es derzeit ein besonderes Phänomen und nicht alle sind froh darüber. Denn der gelbe Blütenstaub der Fichten bedeckt Terrassen, Balkone und Fenster. Regelrechte Pollenwolken verlassen dieser Tage die Wälder.

Und während die Hausbewohner zum Putzeimer greifen, freut sich Christian Schwaninger von der Landesabteilung Waldschutz. „Blühen ist immer positiv. Im Herbst erwarte ich viele Zapfen, also Samen.“ Im darauffolgenden Jahr dürften dann zarte Fichtenpflänzchen für eine „Naturverjüngung“ sorgen.

Trotz des gestrigen Regens könnte es mit den Baumpollen noch etwas weitergehen. Staunen ist angesagt, denn das Phänomen findet nur alle zehn Jahre statt. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte