Hochegger-Firma: Vier Gläubiger werden durch die Finger schauen

Wien (APA) - Vier Gläubiger der Sicon Energy, eine Firma des früheren Lobbyisten Peter Hochegger, die im März in Konkurs gegangen ist, werde...

Wien (APA) - Vier Gläubiger der Sicon Energy, eine Firma des früheren Lobbyisten Peter Hochegger, die im März in Konkurs gegangen ist, werden wohl durch die Finger schauen. Morgen ist die allgemeine Prüfungstagsatzung angesetzt und mangels Masse wird es aus heutiger Sicht keine Quote geben, sagten Kreditschützer des AKV am Mittwoch auf Anfrage der APA. Der Massemangel sei bereits in der Ediktsdatei vermerkt.

Die vier Gläubiger haben zusammen 135.700 Euro an Forderungen angemeldet, von denen 43.200 Euro anerkannt werden, so der AKV. Da das Unternehmen aber keine liquiden Mittel habe, werde es auch keine Quote geben. Aus den Auslandsbeteiligungen sei auch nichts zu erwarten.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren