Post - Analysten erwarten stabilen Umsatz im ersten Quartal

Wien (APA) - Die Wertpapierexperten der Erste Group und der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für den am Donnerstag anstehenden Quartalsb...

Wien (APA) - Die Wertpapierexperten der Erste Group und der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für den am Donnerstag anstehenden Quartalsbericht der Österreichischen Post stabile Umsätze und leicht rückläufige Ergebnisse. Der Umsatz für die ersten drei Monate 2015 wird im Schnitt etwa auf Vorjahresniveau bei 600,8 Mio. Euro geschätzt.

Die grundsätzlichen Trends sollten sich weiter fortsetzen, sind sich die Analysten einig. Das heißt, weniger Briefgeschäft wird durch einen besser laufenden Paket-Umsatz ausgeglichen. Beim Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) erwarten die Analysten einen Rückgang um 8,6 Prozent auf 53,2 Mio. Euro. Der Nettogewinn wird um 2,5 Prozent schwächer bei 42,6 Mio. Euro prognostiziert.

Österreichische Post - Analystenprognose für das erste Quartal 2015 in Mio. Euro:

~

Erste RCB Durchschnitt Vorjahr Veränderung Umsatz 601,0 600,5 600,8 598,40 0,39% Ebit 53,8 52,6 53,2 58,20 -8,59% Nettogewinn 43,8 41,4 42,6 43,70 -2,52% ~

~ ISIN AT0000APOST4 WEB http://www.post.at ~ APA410 2015-05-06/14:42

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren