Heta - EU prüft Österreichs Pläne für Hypo-Alpe-Abbau

Klagenfurt/Wien/Brüssel (APA/Reuters) - Die EU-Kommission nimmt das Vorgehen Österreichs beim Abbau der Krisenbank Hypo Alpe Adria unter die...

Klagenfurt/Wien/Brüssel (APA/Reuters) - Die EU-Kommission nimmt das Vorgehen Österreichs beim Abbau der Krisenbank Hypo Alpe Adria unter die Lupe. Es werde geprüft, ob die neue EU-Richtlinie zur Bankenabwicklung überhaupt anwendbar sei, erklärte eine Sprecherin der EU-Kommission am Mittwoch. Österreich will für den Abbau der Hypo-Nachfolgerin Heta auch deren Gläubiger zur Kasse bitten und plant einen Schuldenschnitt.

Das hatte einen Proteststurm bei Investoren ausgelöst, darunter viele deutsche Banken und Versicherungen. Zudem prüfe die Kommission auch den Schuldenschnitt auf bestimmte nachrangige Hypo-Anleihen, den Österreich vergangenes Jahr mit einem Sondergesetz verfügt hatte. Dazu habe sie bis Juni Informationen aus Österreich angefordert.

~ WEB www.heta-asset-resolution.com ~ APA431 2015-05-06/15:06


Kommentieren