Schleppendes Geschäft in Benelux-Region belastete TV-Konzern RTL

München/Luxemburg (APA/Reuters) - Florierende Werbemärkte in Deutschland und Frankreich halfen im ersten Quartal dem Fernsehkonzern RTL erne...

München/Luxemburg (APA/Reuters) - Florierende Werbemärkte in Deutschland und Frankreich halfen im ersten Quartal dem Fernsehkonzern RTL erneut über Probleme in anderen Ländern hinweg. Der Umsatz stagnierte bei 1,3 Mrd. Euro, wie das vom Medienkonzern Bertelsmann kontrollierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Der Betriebsgewinn (reported Ebita) stieg um knapp 2 Prozent auf 194 Mio. Euro und lag damit knapp unter den Erwartungen von Analysten, die 198 Mio. Euro veranschlagt hatten. Wegen sinkender Zins- und Steuerlasten legte der Überschuss um 17 Prozent auf 106 Mio. Euro zu.

Belastet wurde das Geschäft von sparsamen Werbekunden in den Niederlanden und Belgien. Umsatz verlor RTL zudem durch den Verkauf eines defizitären Firmenteils in Frankreich.

~ ISIN LU0061462528 WEB http://www.rtlgroup.com ~ APA103 2015-05-07/09:46

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren