Junge Tirolerin sammelt für Erdbebenopfer in Nepal

Die 22-jährige Maria Haider hat das schwere Erdbeben in Nepal vor Ort miterlebt. Zurück in Tirol sammelt sie nun Spenden für Unterkünfte und Hilfsgüter.

Innsbruck –Man merkt es der jungen Tirolerin an: Sie ist noch geschockt von den Ereignissen, die sie während ihres Freiwilligendienstes in Nepal miterleben musste. Zum Zeitpunkt des schweren Erdbebens, das über 6000 Tote und rund 14.000 Verletzte gefordert hat, war sie in der Hauptstadt Kath­mandu. „Ich war mit zwei Schweizer Freundinnen, die mich besucht haben, in einem Geschäft“, erzählt Maria Haider. Die erste Nacht nach der verheerenden Katastrophe hat Maria in einem Zelt in Kathmandu verbracht, dann ging es zurück nach Bhaktapur. Auch dort gab es viele Opfer zu beklagen, viele Häuser wurden zerstört. „Es hat Bhaktapur sehr schlimm getroffen, die Schule steht Gott sei Dank noch.“ In der kleinsten der drei Königsstädte, die 14 Kilometer östlich von Kathmandu liegt, hat Maria seit Oktober 2014 in einer Art Volkshochschule unter anderem Deutsch unterrichtet. „Viele Nepalesen lernen die Sprache, weil sie ihnen Möglichkeiten im Tourismus eröffnet. Andere wollen später als Au-pair nach Österreich oder Deutschland“, so Maria.

Eigentlich wollte die 22-Jährige bis Ende Mai ihren Freiwilligendienst fortsetzen, „aber meine Mama hat sofort, als es möglich war, einen Flug nach Hause gebucht“. Wie sehr die Tiroler das Schicksal der Nepalesen berührt, erfährt Maria seit ihrer Rückkehr: „Jeder fragt mich, wie er helfen kann.“ Und: „Ich engagiere mich gemeinsam mit dem Team der Schul­e, die von der Salzburgerin Inge Patsch geleitet wird, für Wiederaufbau und Hilfsgüter.“ Für Wasser, Lebensmittel, Medikamente, Decken sowie erdbebensichere Lehmhäuser, die bis zur Regenzeit stehen sollen, werden Spenden benötigt (Spenden­konto: Konto­inhaber: Nepalhilfe, IBAN: AT42 2040 2000 0010 2616, BIC: SPMIAT21 – Spar­kasse Bramberg/Mittersill (Österreich). (wa)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte