„achensee.literatour“: Aichner liest erstmals aus neuem Roman

Die zurzeit erfolgreichsten Krimiautoren Österreichs, Bernhard Aichner und Thomas Raab, eröffnen am Pfingstwochenende mit einem gemeinsamen Live-Auftritt die „achensee.literatour“ 2015. Bernhard Aichner liest zum ersten Mal aus seinem erst im August erscheinenden neuen Thriller „Totenhaus“.

Krimiautor Bernhard Aichner.
© TT/Rottensteiner

Jenbach – Beim Tiroler Literaturformat „achensee.literatour“, das in diesem Jahr vom 21. bis zum 23. Mai stattfindet, wird Krimiautor Bernhard Aichner erstmals Auszüge aus seinem ab August erhältlichen Thriller „Totenhaus“ präsentiert. Auch Thomas Raab, bekannt durch seine Romane rund um Willibald Metzger, wird bei der Eröffnung auftreten.

Neben den Lesungen der beiden österreichischen Autoren steht etwa die traditionelle Krimiwanderung, die Vergabe des „achensee.literatour“-Aufenthaltsstipendiums an eine Nachwuchsautorin und ein Auftritt von Alfred Dorfer in Doppel-Conference mit Joachim Riedl am Programm, teilten die Veranstalter am Donnerstag in einer Aussendung mit. Die beiden werden eine Mischung aus Politik und Humor bei der heiteren Analyse der heimischen Innenpolitik auftischen, hieß es.

Begleitet wird die Krimiwanderung von Thriller-Autorin Wiebke Lorenz. Die wandernden Literaturfreunde werden mit einem eigens für diese Veranstaltung geschriebenen Krimi bis zur Rodlhütte in Pertisau beglückt. Vor wenigen Wochen veröffentlichte Lorenz ihren dritten Thriller „Bald ruhest du auch“. Zum dritten Mal wird heuer wieder im Zuge der Eröffnung das „achensee.literatour“-Stipendium an eine hoffnungsvolle Jungautorin vergeben, das neben 1.500 Euro Preisgeld einen Arbeitsaufenthalt in der Region Achensee beinhaltet. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte