Stellvertretender serbischer Bildungsminister Suvakov verprügelt

Belgrad (APA) - Der stellvertretende serbische Bildungsminister Milovan Suvakov ist Donnerstag früh von unbekannten Angreifern krankenhausre...

Belgrad (APA) - Der stellvertretende serbische Bildungsminister Milovan Suvakov ist Donnerstag früh von unbekannten Angreifern krankenhausreif verprügelt und in ein Belgrader Krankenhaus eingeliefert worden. Der Angriff werde die geplante Bildungsreform aber nicht aufhalten, kündigte Bildungsminister Srdjan Verbic laut Medienberichten an.

Erst vor kurzem wurde nach einer Einigung mit dem Bildungsministerium ein fünfmonatiger Lehrerstreik beendet. Suvakov ist im Bildungsministerium für das Hochschulwesen zuständig.

Nach Schilderung von Bildungsminister Verbic wurde sein Stellvertreter von mehreren mit Kapuzen vermummten Angreifern mit Stangen verprügelt. Er sei mit Kopfverletzungen davon gekommen, erklärte Verbic.

Der Angriff auf Suvakov erfolgte nur wenige Tage nach der Attacke auf Kulturminister Ivan Tasovac. Dieser war am Samstag von einem Nachbarn verprügelt worden. Das Motiv und der Anlass blieben bisher unbekannt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren