Markenname „BAWAG PSK“ steht mit 42 Mio. Euro in Eigentümer-Bilanz

Wien (APA) - Wenn es mit dem Verkauf der BAWAG PSK ernst wird, drehen sich Preisverhandlungen um aktuelle Bewertungen von Vermögensteilen, d...

Wien (APA) - Wenn es mit dem Verkauf der BAWAG PSK ernst wird, drehen sich Preisverhandlungen um aktuelle Bewertungen von Vermögensteilen, darunter Firmenwerte, Kundenstock, Vertriebsverträge, Software, aber auch Markenwerte. Den Markennamen führen die derzeitigen Eigentümer mit 42 Mio. Euro in ihrer Bilanz.

Käufer der BAWAG PSK (via BAWAG Holding) war 2007 die niederländische Promontoria Sacher Holding NV, die von Fonds beziehungsweise Kundendepots der US-Investoren Cerberus (52 Prozent) und Golden Tree (39,7 Prozent) kontrolliert wird.

Wie nun aus dem Jahresabschluss der Konzernmutter Promontoria Sacher im Amtsblatt der Wiener Zeitung hervorgeht, steht der Markenname „BAWAG PSK“ mit einem Buchwert von 42 Mio. Euro (2013: ebenfalls 42 Mio. Euro) in der Bilanz. Die Kundenbeziehungen der Bank hatten Ende 2014 einen Buchwert von 132 Mio. Euro (2013: 149 Mio. Euro).

In ihrem eigenen Jahresabschluss 2014 hat die BAWAG erwähnt, dass durch die Investitionen in ihren Multikanal-Ansatz der Markenwert um 34 Prozent auf 260 Mio. Euro gestiegen sei, der von „Brand Finance“ ermittelt und von der zur Financial Times gehörenden Zeitschrift „The Banker“ veröffentlicht worden sei.

~ WEB http://www.bawagpsk.com ~ APA347 2015-05-07/13:26


Kommentieren