Vergleichsportal Check24: Versteckte Kosten für Gepäck bei Flügen

München (APA/AFP) - Bei vielen Fluggesellschaften ist die kostenlose Mitnahme von Gepäck keine Standardleistung. Je nach Tarif und Route zah...

München (APA/AFP) - Bei vielen Fluggesellschaften ist die kostenlose Mitnahme von Gepäck keine Standardleistung. Je nach Tarif und Route zahlen Kunden teilweise über 100 Euro zusätzlich pro Gepäckstück und Strecke, wie das deutsche Vergleichsportal Check24 am Donnerstag in München mitteilte.

Durch zusätzliche Gepäckgebühren zahlt eine Familie mit zwei Kindern bei einzelnen Airlines demnach bis zu 77 Prozent des Flugpreises extra.

Zusätzliche Kosten entstehen den Kunden demnach etwa durch Preisaufschläge für die Kofferaufgabe am Flughafen, die Gepäckaufgabe für Kleinkinder oder Extragebühren bei Umsteigeverbindungen. Bei den meisten Airlines kostet ein im Voraus gebuchtes Gepäckstück laut Check24 je nach Strecke und Saison zwischen 15 und 35 Euro. Richtig teuer werde es für Urlauber, die ihr Gepäck erst am Flughafen zubuchten. In einem Fall zahlten Fluggäste zum Beispiel direkt am Schalter für ein Gepäckstück bis 15 Kilogramm mehr als das Zehnfache als bei Vorabbuchung im Internet oder Service-Center.

Bei Umsteigeverbindungen wiederum gelten in der Regel Gepäckzuschläge pro Stück und Strecke. Einige Airlines erheben die Gepäckzuschläge bei Umsteigeverbindungen pro Teilstrecke. Für einen Hin- und Rückflug von München nach Malaga zahlt ein Kunde laut Vergleichsportal bei einer Billigfluggesellschaft 30 Euro für sein Gepäck - bei gleicher Strecke mit Zwischenstopp seien dies 56 Euro.

Durch einen Preisvergleich können Fluggäste nach Angaben des Internetportals alles in allem bis zu ein Drittel des Gesamtpreises im Vergleich zum vermeintlich günstigsten Angebot sparen.


Kommentieren