US-Börsen zur Eröffnung etwas schwächer erwartet

New York (APA/dpa-AFX) - Die US-Börsen werden am Donnerstag etwas schwächer erwartet. Eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart gab der Fu...

New York (APA/dpa-AFX) - Die US-Börsen werden am Donnerstag etwas schwächer erwartet. Eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart gab der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial um 0,21 Prozent nach. Der Terminkontrakt auf den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 sank um 0,24 Prozent. Damit dämmten sie aber ihre zuvor noch etwas höheren Verluste etwas ein. In den USA hatten in der vergangenen Woche weniger Menschen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestellt als erwartet.

Vorbörslich bergab ging es für die Tesla-Papiere. Der Elektroauto-Hersteller ist weiterhin mit hohen Verlusten unterwegs, allerdings hatten Analysten für das abgelaufene Quartal ein noch größeres Minus erwartet. Nach den am Vorabend vorgelegten Geschäftszahlen hatten die Aktien zunächst zugelegt, im vorbörslichen Donnerstagshandel gaben sie aber mit einem Abschlag von 3 Prozent kräftig nach.

Mit plus 10 Prozent ging es dagegen für die in New York gehandelten Papiere von Alibaba vorbörslich deutlich nach oben. Der chinesische Online-Händler bekommt einen neuen Chef. Der Top-Manager Daniel Zhang, der bisher für das operative Geschäft zuständig war, übernimmt den Spitzenjob bereits am Wochenende. Der bisherige Chef Jonathan Lu bleibt im Verwaltungsrat. Alibaba hatte zudem im vergangenen Vierteljahr den Umsatz im Jahresvergleich um 45 Prozent gesteigert. Der Gewinn brach jedoch um 49 Prozent ein.

Der schon seit langem mit Problemen kämpfende Online-Spieleanbieter Zynga streicht fast ein Fünftel der Arbeitsplätze. Nach einem erneuten Quartalsverlust sollen dadurch 100 Millionen Dollar pro Jahr eingespart werden. Der Aktie gab dies vorbörslich weiter kräftig Auftrieb.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA437 2015-05-07/15:05


Kommentieren