Börse London schließt am Wahltag tiefer

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Donnerstag dem Wahltag in Großbritannien tiefer geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei ...

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Donnerstag dem Wahltag in Großbritannien tiefer geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 6.886,95 Punkten und einem Minus von 46,79 Einheiten oder 0,67 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 51 Gewinner und 50 Verlierer gegenüber.

Thema des Handelstages in London war allem der Wahlausgang in Großbritannien. Bei der britischen Parlamentswahl zeichnet sich ein extrem enges Rennen ab. Umfragen sahen bis zuletzt eine Patt-Situation zwischen den konservativen Tories von Premierminister David Cameron und der oppositionellen Labour-Partei von Herausforderer Ed Miliband voraus. In der von Wahlforschern als knappste Wahl seit Jahrzehnten betitelten Abstimmung bestimmen die Bürger die Abgeordneten der insgesamt 650 Wahlkreise. Premierminister David Cameron hat im Fall einer Wiederwahl ein Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union angekündigt.

Verkaufsdruck gab es bei den Aktien vor allem aus dem Minenbereich zu sehen. BHP Billiton knickten um 3,5 Prozent ein. Fresnillo gaben 3,4 nach und Anglo American sackten 4,0 Prozent ab.

BT Group schlossen nach positiven Zahlen mit einem kleinen Minus von 0,26 Prozent. Der britische Telekomkonzern hat im Geschäftsjahr 2014/15 mehr verdient als im Jahr zuvor. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg in den zwölf Monaten bis Ende März um 3 Prozent auf 6,3 Milliarden Pfund. Dies übertraf die Erwartungen der Experten leicht.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Die Titel von EasyJet verbuchten einen Kursanstieg von 2,71 Prozent. Die Fluglinie konnte im April das Passagiervolumen um fast vier Prozent auf 6,0 Mio. Fluggäste steigern.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA561 2015-05-07/18:16


Kommentieren