Berenberg Bank passt Gewinnschätzungen für Erste Group geringfügig an

Wien (APA) - Nach Vorlage der Erstquartalszahlen haben die Analysten der Berenberg Bank ihre Gewinnschätzungen für die Erste Group angepasst...

Wien (APA) - Nach Vorlage der Erstquartalszahlen haben die Analysten der Berenberg Bank ihre Gewinnschätzungen für die Erste Group angepasst. Die Verkaufsempfehlung „Sell“ und das Kursziel von 14 Euro blieben hingegen bestehen.

Obwohl der Quartalsgewinn der Erste Group die eigenen Schätzungen übertroffen hätte, bleibe die pessimistische Einschätzung der Erste Group unverändert, heißt es in einer aktuellen Analyse der Berenberg Bank.

Das Nettozinseinkommen ist laut den Berenberg-Experten wegen eines Einbruchs der Margen gegenüber dem Schlussquartal 2014 um 2,4 Prozent gesunken. Hier werden die Margen ihrer Erwartung nach weiter unter Druck bleiben, dies jedoch durch das Wachstum des Kreditvolumens neutralisiert werden.

Beim harten Kernkapital für die neuen Basel-3-Bankenregularien, dessen Rate unverändert bei 10,6 Prozent verharrte, sehen die Berenberg-Experten „jegliche“ Dividendenerhöhung exkludiert. Sie haben starke Zweifel, wie die Erste Group die Konsensuserwartung für die Dividende im Geschäftsjahr 2015 einhalten können soll und dabei die Kernkapitalquote auf die „inoffizielle“ regulatorische Grenze von 11 Prozent heben soll.

Die Erste Group hatte zudem angekündigt, durch ihre neue digitale Banking-Plattform „George“ Einsparungen in Höhe von 300 bis 400 Mio. Euro generieren zu können. Die Digitalisierung sei „ein Schritt in die richtige Richtung“, allerdings würden etwaige Einsparungen nach Einschätzung der Berenberg-Analysten zwar den Kunden zugutekommen, aber nicht den Aktionären.

Die Analysten haben das erwartete Ergebnis je Aktie für 2015 geringfügig um 0,2 Prozent auf 1,527 Euro je Aktie. Die Gewinnprognose für 2016 wurde leicht um 0,4 Prozent auf 1,647 Euro je Erste-Titel erhöht. Bei der Dividende je Aktie rechnet die Berenberg Bank 2015 mit 0,31 Euro, für 2016 mit 0,33 Euro und für 2017 mit 0,34 Euro.

Am Freitagvormittag notierten die Erste Group-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,85 auf 26,17 Euro.

Analysierendes Institut Berenberg Bank

~ ISIN AT0000652011 WEB http://www.erstegroup.com ~ APA152 2015-05-08/10:27


Kommentieren