Italienische und spanische Unternehmen steigerten Produktion

Rom/Madrid (APA/Reuters) - Die italienische Industrie hat ihre Produktion im März stärker als erwartet hochgefahren. Die Betriebe stellten 0...

Rom/Madrid (APA/Reuters) - Die italienische Industrie hat ihre Produktion im März stärker als erwartet hochgefahren. Die Betriebe stellten 0,4 Prozent mehr her als im Februar, wie die nationale Statistikbehörde Istat heute, Freitag, mitteilte. Ökonomen hatten nur einen halb so kräftigen Anstieg erwartet, nachdem es im Februar um 0,6 Prozent nach oben gegangen war.

Viele Experten trauen der nach Deutschland und Frankreich drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone in diesem Jahr keine großen Sprünge zu. „Zwar profitieren die Exporte vom schwachen Euro“, sagte Commerzbank-Ökonom Marco Wagner. „Aber wegen der überschaubaren Reformen, fallenden Häuserpreise und hohen privaten Verschuldung bleibt die Binnenwirtschaft schwach.“ Die Wirtschaft werde daher 2015 nur um 0,1 Prozent wachsen.

Besser sieht es in Spanien aus. Hier zog die Produktion im März um 1,0 Prozent an. Die Regierung rechnet sowohl in diesem als auch im kommenden Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 2,9 Prozent, gut doppelt so viel wie 2014. Zum Vergleich: Die deutsche Regierung erwartet für Deutschland ein Wachstum von jeweils 1,8 Prozent.


Kommentieren