Lettlands Innenminister für Solidarität in Flüchtlingsfrage

Riga (APA/dpa) - Lettland sollte sich nach Ansicht von Innenminister Rihards Kozlovskis nicht kategorisch gegen eine mögliche Aufnahme von F...

Riga (APA/dpa) - Lettland sollte sich nach Ansicht von Innenminister Rihards Kozlovskis nicht kategorisch gegen eine mögliche Aufnahme von Flüchtlingen aus Afrika versperren. Das baltische Land sollte Solidarität mit der südlichen Region der EU bei der Lösung des Migrationsproblems zeigen, sagte er am Freitag im lettischen Fernsehen.

Lettland könnte mit einem ähnlichen Problem konfrontiert werden, sollte sich der Konflikt in der Ukraine zu einem Krieg ausweiten und eine Flüchtlingswelle in Richtung Europa einsetzen.

In Lettland gibt es deutliche Vorbehalte gegen eine Aufnahme von über das Mittelmeer kommenden Migranten. Die Regierung in Riga will in der kommenden Woche über die lettische Position zur vorgeschlagenen Flüchtlingsquote für alle EU-Länder beraten. Lettland hat derzeit den EU-Ratsvorsitz inne.


Kommentieren