Haselsteiner soll conwert-Anteil verkauft haben - „Standard“

Wien (APA) - Der Industrielle Hans Peter Haselsteiner soll laut „Standard“-Onlineausgabe seine Anteile an dem Immobilienkonzern conwert verk...

Wien (APA) - Der Industrielle Hans Peter Haselsteiner soll laut „Standard“-Onlineausgabe seine Anteile an dem Immobilienkonzern conwert verkauft haben. Haselsteiners Familienstiftung dürfte ihr Aktienpaket bzw. den Großteil davon an eine israelische Gruppe abgegeben haben, heißt es in dem Bericht. Haselsteiners Familienstiftung hielt bisher 24,4 Prozent und war größter Einzelaktionär.

Die conwert-Aktie legte an der Wiener Börse daraufhin um bis zu sechs Prozent zu. Für die APA war die Haselsteiner-Privatstiftung nicht erreichbar. conwert wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Dem offenbar erfolgten Verkauf waren ein Aktionärsstreit und ein geplatzter Übernahmedeal mit der Deutschen Wohnen AG vorausgegangen. Dem „Standard“ sagte Haselsteiner, er wolle sich zu einem solchen Schritt nicht äußern. Er selbst habe vor einigen Monaten mit conwert „abgeschlossen“.

~ ISIN AT0000697750 WEB http://www.conwert.at ~ APA535 2015-05-08/16:44


Kommentieren