ÖFB-Legionär Dragovic dementiert Transfergerüchte zum FC Bayern

Laut dem Verteidiger von Dynamo Kiew ist an den Gerüchten „definitiv nichts dran“.

Aleksandar Dragovic zeigte in der Europa League mit starken Leistungen auf.
© Gepa

München/Kiew/Wien – ÖFB-Teamverteidiger Aleksandar Dragovic hat am Freitag Transfergerüchte, wonach er auf der Wunschliste des deutschen Fußball-Meisters FC Bayern München stehen soll, mit Vehemenz dementiert. Die „Bild“-Zeitung hatte Dragovic in einer Reihe von anderen Spielern erwähnt.

„Man sollte nicht alles glauben, was durch die Medien geistert. An der Geschichte mit Bayern München ist definitiv nichts dran und egal wer welche Gerüchte streut, ich werde mich dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen“, ließ Dragovic per e-mail-Aussendung mitteilen. Sein Spielerberater kontaktiere ihn nur, wenn etwas Konkretes auf dem Tisch liege. „Beides ist im Augenblick nicht der Fall, aktuell gilt meine ganze Konzentration meinem Job und den kommenden Aufgaben mit Dynamo Kiew“, erklärte Dragovic, dessen Kontrakt noch bis 2018 läuft.

Und da hat Dragovic ohnehin genug zu tun. „Wir haben uns in der Meisterschaft eine gute Ausgangsposition erarbeitet, auch im Cup können wir unseren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Noch haben wir aber nichts gewonnen, wir müssen als Mannschaft stark und fokussiert bleiben, die kommenden vier Wochen sind ungemein wichtig.“ (APA)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte