Tödlicher Raub in Deutschland nach 16 Jahren geklärt

Koblenz (APA/dpa) - Ermittlungen nach einem Einbruch haben die deutsche Polizei 16 Jahre nach einem tödlichen Raubüberfall auf die Spur des ...

Koblenz (APA/dpa) - Ermittlungen nach einem Einbruch haben die deutsche Polizei 16 Jahre nach einem tödlichen Raubüberfall auf die Spur des mutmaßlichen Täters gebracht. Das gaben die Behörden am Freitag bekannt.

Im März 1999 hatte sich ein Mann in Niederzissen (Rheinland-Pfalz) mit einem Trick Zugang zum Haus eines 76-jährigen Mannes verschafft. Als sich der gefesselte Senior befreien konnte, schlug der Mann ihm mit einem Gegenstand auf den Kopf und verließ das Haus mit mehreren tausend D-Mark. Der 76-Jährige starb einige Tage später in einem Krankenhaus.

Nachdem jahrelange Ermittlungen und eine Episode der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY - ungelöst“ keine Erkenntnisse brachten, fand die Polizei in Nordrhein-Westfalen nun bei einem Wohnungseinbruch Spuren, die auf denselben Täter hindeuteten. Bei einer ersten Vernehmung räumte der heute 61-Jährige den tödlichen Raubüberfall ein. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Haftbefehl beantragt.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren