US-Börsen

New York (APA) - Die New Yorker Börse hat am Freitag mit starken Gewinnen geschlossen. Der US-Arbeitsmarktbericht wurde an der Wall Street p...

New York (APA) - Die New Yorker Börse hat am Freitag mit starken Gewinnen geschlossen. Der US-Arbeitsmarktbericht wurde an der Wall Street positiv aufgenommen und zog die Aktienkurse merklich nach oben. Befürchtungen, dass sich die amerikanische Wirtschaft stärker eintrübt, traten nun erst einmal in den Hintergrund.

Der Dow Jones Industrial Index stieg um 267,05 Punkte oder 1,49 Prozent auf 18.191,11 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann 28,10 Punkte oder 1,35 Prozent auf 2.116,10 Zähler. Der Nasdaq Composite Index legte 58,00 Einheiten oder 1,17 Prozent auf 5.003,55 Zähler zu.

Die Arbeitslosenquote fiel leicht auf 5,4 Prozent und auf den niedrigsten Stand seit Mai 2008. Damit fielen die Daten in etwa innerhalb der Expertenschätzungen aus. Zwar wurden nicht ganz so viele Jobs geschaffen, wie Experten erwartet hatten. Doch Anleger dürften Börsianern zufolge nun wieder darauf hoffen, dass die Notenbank mit ihrer Leitzinsanhebung noch etwas länger wartet.

Auf Unternehmensebene stand die Visa-Aktie im Mittelpunkt des Handelsgeschehens. Der amerikanische Kreditkarten-Anbieter will seine frühere Tochter Visa Europe laut Insidern für eine Milliardensumme zurückkaufen. Der Kaufpreis könne zwischen 15 bis 20 Milliarden US-Dollar liegen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg und berief sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen. Zwischen beiden Seiten liefen bereits erste Gespräche. Die Visa-Aktie reagierte mit einem Kurssprung von 4,34 Prozent.

Unter den Einzelwerten stand auch der Saatguthersteller Monsanto mit einer Milliarden-Offerte für den Schweizer Agrarchemiekonzern Syngenta im Fokus. Die Eidgenossen wiesen zwar das insgesamt rund 45 Milliarden US-Dollar schwere Kaufangebot postwendend als zu niedrig zurück. Am Finanzmarkt zündete die Übernahme-Rakete dennoch. Während die Monsanto-Papiere 1,39 zulegten, schnellten die Syngenta-Aktien in Zürich um mehr als 20 Prozent nach oben.

Ein Plus von 1,50 Prozent gab es bei den Anteilsscheinen von McDonald‘s zu beobachten. Die Fastfood-Kette hatte mit seinem für April ausgewiesenen Umsatz besser abgeschnitten als von Experten erwartet. Der Rückgang im US-Geschäft des Dow-Konzerns sei gebremst worden, hieß es.

Schwach zeigten sich dagegen die Aktien von Salesforce.com mit minus 7,47 Prozent. Einem Medienbericht zufolge hegt Microsoft offenbar keine Pläne mehr, den Cloud-Spezialisten zu übernehmen. Microsoft-Papiere gewannen 2,25 Prozent.

~ ISIN US78378X1072 US6311011026 US2605661048 ~ APA690 2015-05-08/22:23


Kommentieren