Australische Polizei entdeckte bei Anti-Terror-Razzia mehrere Bomben

Melbourne (APA/dpa) - Die Polizei im australischen Melbourne hat bei einer Anti-Terror-Razzia mehrere Bomben entdeckt. Die selbst gebauten S...

Melbourne (APA/dpa) - Die Polizei im australischen Melbourne hat bei einer Anti-Terror-Razzia mehrere Bomben entdeckt. Die selbst gebauten Sprengsätze seien in einer zweigeschossigen Villa gefunden und zur Explosion gebracht worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Zuvor waren schwer bewaffnete Anti-Terror-Einheiten in der zweitgrößten Stadt des Landes im Einsatz gewesen. Zu den genauen Gründen äußerte sich die Polizei nicht. Medienberichten zufolge rückten die Beamten aus, um einen für Sonntag in Melbourne geplanten Anschlag mit drei Bomben zu verhindern.

Die Zeitung „Herald Sun“ berichtete, der Einsatz habe unter anderem einem 14-Jährigen gegolten. In einem Melbourner Vorort waren vor zwei Wochen mehrere Teenager festgenommen worden. Sie sollen Terroranschläge geplant haben. Ob beide Vorfälle in einem Zusammenhang stehen, war zunächst unklar.

Australiens Polizei hat seit September nach eigenen Angaben mehrfach Anschläge verhindert, darunter Enthauptungen auf australischem Boden. Mehrere Verdächtige wurden angeklagt.


Kommentieren