70 Jahre Kriegsende - Russland beginnt mit offiziellen Feiern

Moskau (APA/dpa) - Einen Tag nach dem deutschen Gedenken zum Ende des Zweiten Weltkriegs haben in Russland die offiziellen Feiern zum 70. Ja...

Moskau (APA/dpa) - Einen Tag nach dem deutschen Gedenken zum Ende des Zweiten Weltkriegs haben in Russland die offiziellen Feiern zum 70. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Hitler begonnen. Mit Paraden und Trauermärschen erinnerten am Samstag zuerst die Regionen Kamtschatka und Sachalin im äußersten Osten des größten Landes der Erde an die Kriegsopfer von damals, wie Medien berichteten.

Die mit Abstand größte Militärparade des Landes beginnt um 9.00 Uhr MESZ (10.00 Uhr Ortszeit) in Moskau. Die Sicherheitsvorkehrungen sind wegen der vielen Panzer, Raketen und Flugzeuge in der Hauptstadt extrem. Bei der größten Waffenschau der russischen Geschichte sollen mehr als 16.000 Soldaten über den Roten Platz marschieren.

Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt die Parade im Beisein von Staats- und Regierungschefs aus etwa 20 Ländern ab. Die Spitzen der EU sowie US-Präsident Barack Obama boykottieren aus Protest gegen Russlands Politik im Ukraine-Konflikt diesen wichtigsten Feiertag des Riesenreichs.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren