Prinz Harry geht mit Neuseelands Ureinwohnern auf Tuchfühlung

Acht Tage lang wird Prinz Harry in Neuseeland zu Besuch sein. Beim Auftakt am Samstag wurde er in Wellington von Ureinwohnern begrüßt.

Ein Maori begrüßte Prinz William traditionell mit einem "Hongi" in Wellington.
© REUTERS

Wellington – Großbritanniens Prinz Harry ist bei seinem ersten Besuch in Neuseeland sofort auf Tuchfühlung mit den Ureinwohnern gegangen. Maoris begrüßten ihn am Samstag in der Hauptstadt Wellington zum Auftakt seiner achttägigen Visite mit dem traditionellen Hongi. Dabei werden Stirn und Nasen aneinandergedrückt, um in Freundschaft den Atem auszutauschen.

Einen Vorgeschmack auf den traditionellen Kriegstanz, den Haka, bekam Harry auch bei einer Darbietung im Anwesen des Generalgouverneurs. Am Mittwoch lernt er selbst, bei weit aufgerissenen Augen bedrohlich mit der Zunge zu wackeln. Die Armee will ihm eine Haka-Lektion erteilen. (APA/dpa)

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren


Schlagworte