„Arcanus 2015“: Rotes Kreuz trainiert in NÖ Einsatz nach Unwetter

Allentsteig (APA) - Das Rote Kreuz trainiert ab 14. Mai für den Ernstfall am Truppenübungsplatz Allentsteig (Bezirk Zwettl). Für die groß an...

Allentsteig (APA) - Das Rote Kreuz trainiert ab 14. Mai für den Ernstfall am Truppenübungsplatz Allentsteig (Bezirk Zwettl). Für die groß angelegte Bundesübung „Arcanus 2015“ wird ein Einsatz mit mehreren Hunderten Verletzten und Vermissten nach einem schweren Unwetter angenommen. Rund 2.000 Teilnehmer - darunter Hunderte Figuranten, Suchhunde - werden laut Aussendung bis 17. Mai erwartet.

Rotkreuz-Einheiten aus ganz Österreich, der benachbarten Tschechischen Republik und Deutschland sowie Partnerorganisationen, u.a. Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung, Christophorus Flugrettung, Polizei und Bundesheer stehen bereit. Ziel der Übung ist es, das Zusammenspiel verschiedener Organisationen bei der Rettung Verletzter sowie bei der Betreuung und Versorgung von Unverletzten unter schwierigen Verhältnissen zu meistern. Ebenso wichtig sei es, die Koordination mit den Behörden zu trainieren, wurde betont. Im Übungszeitraum ist mit verstärktem Aufkommen von Rotkreuz-Fahrzeugen im Raum Allentsteig zu rechnen.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren