620.000 Seher beim Finale der „Großen Chance der Chöre“

Insgesamt drei Millionen TV-Zuschauer verfolgten die vier Ausgaben der Castingshow „Die Große Chance“. In der Jury saßen neben Oliver Pocher und Larissa Marolt auch Birgit Sarata und Ramesh Nair.

© ORF

Wien – Durchschnittlich 620.000 Zuschauer haben Freitagabend in ORF eins den Sieg von Piccanto beim Finale der „Großen Chance der Chöre“ verfolgt (Marktanteil: 26 Prozent). Zwischenzeitlich waren bis zu 784.000 Zuseher dabei, wie der ORF mitteilte. Mit dem Spin-off des „Die große Chance“-Formats erreichte der Sender bei vier Folgen insgesamt drei Millionen Personen (weitester Seherkreis).

„Die heute gebotene Leidenschaft und die künstlerischen Darbietungen sind mitreißend“, wird ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner zitiert. „Jeder der aufgetretenen Chöre, jedes Chormitglied atmet Musik.“ Insgesamt haben an dem Wettsingen für aus mindestens vier Personen bestehende Gruppen 42 Formationen teilgenommen, im Finale konnte sich das Salzburger Ensemble Piccanto gegen sieben weitere Mitstreiter durchsetzen und erhielt dafür 25.000 Euro. Für Zechner war diese „Große Chance“ jedenfalls „ein großartiger Auftakt für den kommenden Eurovision Song Contest“. (APA)


Kommentieren


Schlagworte