Kein Giro-Start für Bennett: zu niedrige Cortisolwerte

Rom – Radprofi George Bennett vom Lotto-NL-Team steht am Samstag nicht am Start des 98. Giro d‘Italia. Der Neuseeländer wies beim obligatori...

Rom – Radprofi George Bennett vom Lotto-NL-Team steht am Samstag nicht am Start des 98. Giro d‘Italia. Der Neuseeländer wies beim obligatorischen Gesundheitscheck des Weltverbandes UCI am Donnerstag einen zu niedrigen Cortisolspiegel auf. Das könnte ein Indiz für eine Krankheit sein. Obwohl er nach UCI-Richtlinien starten dürfte, zog ihn sein Team zurück und kann ihn nicht ersetzen.

Als Mitglied der Fahrer-Vereinigung für einen glaubwürdigen Radsport MPCC unterliegt das niederländische Team strengeren Richtlinien. Wenn die Werte wieder im Normbereich liegen, darf Bennett wieder Rennen bestreiten. Damit gehen in San Lorenzo al Mare 197 Profis an den Start.

Niedrige Werte des Hormons Cortisol können mit dem Nützen von Kortikoiden erklärt werden. Das sind entzündungshemmende Arzneimittel, die außerhalb des Wettbewerbs erlaubt sind und während des Rennens nur bei einer speziellen Erlaubnis verwendet werden dürfen. (APA/dpa/Reuters/AFP)


Kommentieren


Schlagworte