Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 27.01.2018


Toyota

Toyota-Verkäufe haben sehr stark zugelegt

© HöschelerEin Blickfang auf erfolgreichem Kundenfang: Der C-HR, ein subkompaktes SUV, hat zum großen Absatzsprung von Toyota Frey im Jahr 2017 erheblich beigetragen.



Wien – Über ein Rekord­ergebnis 2017 freut sich der Importeur Toyota Frey: Das in Wien ansässige Unternehmen hat bundesweit 10.000 Fahrzeuge (davon 8816 Pkw und 1184 Nutzfahrzeuge) verkauft, das entspricht einer Steigerung von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig ist der Marktanteil in Österreich von 1,8 auf 2,5 Prozent gestiegen. „Der Hybridantrieb hat sicherlich maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen“, befindet Geschäftsführer Friedrich Frey. „Wir freuen uns, dass sich immer mehr Österreicher für diese zukunftsweisende Technologie entscheiden.“

Geholfen haben Toyot­a Frey unter anderem eine die Kundschaft ansprechend­e Marketingaktion und die Markteinführung des Crossovers C-HR. Dessen Aufsehen erregende Formensprache trägt positiv zum Marken­image Toyotas bei.

Nicht nur der erstaunliche Absatzsprung kommt Toyot­a Frey entgegen, sondern auch die Tatsache, dass der Importeursvertrag mit Toyota Moto­r Europe um weitere fünf Jahre verlängert worden ist. (hösch).