Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 09.06.2018


Motor News

Das Unterschätzen der Unterschätzten

Die Degradierung der Stammmarke Fiat wird im FCA-Konzern fortgesetzt. Jeep, Alfa und Maserati profitieren.

© WerkFiat ist vor allem bei Klein- und Kleinstwagen erfolgreich, insbesondere der Cinquecento erfreut sich nachhaltiger Beliebtheit.



Balocco – Eine leichte Aufgabe hatte er nie, der Italo-Kanadier Sergio Marchion­- ne, als er Mitte der Nuller-Jahre des 21. Jahrhunderts bei Fiat die operative Verantwortung übernommen hatte. Den Italienern ging es nicht wirklich gut, wenige Jahre später mussten sie sich auf Geheiß Marchionnes und zur Verwunderung vieler Branchenkenner mit einem anderen Problemkind, Chrysler, zusammentun. Marchionnes Schachzug glückte, die Fusionierung führte zu einer, gelegentlich auch holprigen Modell- und Markenbereinigung innerhalb von Fiat Chrysler Automobiles, aber auch zum finanziellen Erfolg. Der separate Börsengang Ferraris stieß ebenso auf Resonanz wie die recht späte Angebotsexplosion der Marken Alfa Romeo, Maserati und Jeep sowie – in Nordamerika – RAM. Unter die Räder kamen dagegen die Stammmarken Chrysler und Fiat, von Lancia ganz zu schweigen. Und in dieser Tonart geht es weiter, wie Marchionne und Managerkollegen im norditalienischen Balocco Anfang Juni anlässlich eines Investorentags verkündeten. Vorgestellt haben die FCA-Verantwortlichen einen neuen Fünf-Jahres-Plan (2018 bis 2022). Dabei erhielten die florierenden Tochtermarken Alfa Romeo, Maserati, Jeep und RAM eigene Kapitel, Chrysler und interessanterweise auch Fiat keine. Eine Grafik mit zu erwartenden Neuheiten zeigt viele Aktivitäten bei Jeep, Maserati und Alfa Romeo, vor allem hinsichtlich neuer Sport Utility Vehicles und alternativer Antriebe. Was Fiat anbelangt, kommt lediglich der lateinamerikanische Markt in den Genuss von neuen Modellen, in unseren Breiten dürfen wir uns allenfalls auf elektrische Varianten des 500 vorbereiten. Gut möglich ist, dass der Finanzmarkt diesen Weg weiterhin honorieren wird – auf Autointeressierte wirkt dieses Vorhaben allerdings uninspiriert. (hösch)




Kommentieren


Schlagworte