Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 20.04.2019


Motor News

Mercedes’ neuer Mut zur Kastenform

Ziemlich seriennah ist das Concept GLB von Mercedes, vorgestellt in Shanghai.

© WerkZiemlich seriennah ist das Concept GLB von Mercedes, vorgestellt in Shanghai.



Zuletzt war Daimler bei der Markteinführung von neuen Fahrzeugen eifrig bemüht, eine Kantenglättung vorzunehmen. Das Midsize-SUV GLK/GLC ist dafür ein gutes Beispiel: War der Vorgänger GLK noch recht eckig und eher quaderförmig, versah das Designteam den GLC mit runderen, weicheren Formen. Eine ähnliche Entwicklung lässt sich beim ML/GLE festmachen. Und zur Verdeutlichung schob Mercedes in beiden Segmenten noch ein kurvenreicheres Coupé-Derivat nach.

Lediglich beim Generationswechsel des Hardcore-Offroaders G blieben die Schwaben der Kastenform treu. Dabei wird es nicht bleiben, wie die jüngste Enthüllung auf der Auto Shanghai in China zeigt. Dort präsentierte Mercedes das Concept GLB, ein 4,63 Meter langes SUV auf Basis der eigenen Kompaktwagen-Plattform MFA (Mercedes Frontantriebs-Architektur). Laut Hersteller bietet das Modell Platz für bis zu sieben Insassen, bringt also Van-Stärken im Gewand eines Sport Utility Vehicles mit sich.

Der Radstand von 2,83 Metern stellt ein einigermaßen komfortables Fahren für die Serienversion in Aussicht. „Wir haben uns die Frage gestellt, ob es in unserem SUV-Angebot noch Platz zwischen GLA und GLC gibt", begründet Daimler-Vertriebsvorstand Britta Seeger die Präsenz des Concept GLB. „Wir sind uns sicher, dass dieses Konzept bei unseren Kunden auf großes Interesse stoßen wird."

Der GLB-Entwurf bringt einige praktische Details mit sich, darunter eine im Verhältnis von 40:20:40 umlegbare, längs verschiebbare Rücksitzbank (zweite Reihe), zwei zusätzliche Sitzmög-lichkeiten in der dritten Reihe, die Verwendung des in- novativen Infotainmentsystems MBUX und einige Offroad-Elemente. Als Antrieb fungiert beim Concept Car ein 224 PS starker Vierzylinder-Turbobenziner, der ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern stemmt. Er kooperiert mit einer Achtstufen-Doppelkupplung und dem 4Matic-Allradsystem.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Dass Mercedes auf ein weiteres Sport Utility Vehicle setzt, dürfte kaum jemanden wundern. Bisher verkaufte der Produzent weltweit mehr als sechs Millionen SUV verschiedener Größen, allein im Vorjahr waren es mehr als 820.000 Einheiten. (hösch)