Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 27.10.2018


Test

Gespart wird nur beim Diesel

Großzügig fällt sie aus, die FR-Ausstattung beim Seat Ibiza, auch mit kräftigem Antritt, zügigem Vorankommen und feiner Technik geizt der spanische Kleinwagen nicht.

© HöschelerSogar mit einem Abstandsregeltempomaten ist der kleine Seat Ibiza bestückt.



Von Markus Höscheler

St. Anton – Die Dieselaffäre kam und kommt den VW-Konzern nach wie vor teuer, doch der Selbstzünder hat noch nicht ausgedient, nicht einmal im Kleinwagensegment. Wobei hier die Unternehmensgruppe eine Mixstrategie verfolgt: Während der Fabia von Škoda in überarbeiteter Form (und betagter Plattform) ab sofort auf den Einbau von Ölbrennern verzichten muss, darf der Diesel weiterhin aktiv sein im technisch fortschrittlicheren Ibiza (auf Basis des modularen Querbaukastens). Allerdings haben die Techniker ihm einige Unsitten abgewöhnt und auch abgewöhnen müssen. So wäre es früher undenkbar gewesen, einen Kleinwagen mit einem aufwändigen SCR-System zu versehen, inklusive Harnstofftank, um die Stickoxide zu reduzieren. Genau damit ist aber der 115 PS starke 1,6-Liter-TDI im Ibiza bestückt. Nicht nur das ist zu begrüßen, sondern auch seine Laufkultur und Kraftentfaltung sowie sein Spritkonsum. Vom Nageln ist nichts zu vernehmen, das Aggregat hängt gut am Gas, verständigt sich auf hervorragende Weise mit dem Sechsgang-Handschalter, weiß sich auf Berg- und Talfahrt zu behaupten – und kommt im Mittel mit 5,1 Litern Treibstoff aus. Für das Aggregat gilt es nicht ganz 1,3 Tonnen Eigengewicht auf Touren zu bringen – was mit 250 Newtonmetern maximalem Drehmoment ab 1500 Umdrehungen/Minute nicht das geringste Problem darstellt. Maßhalten kennt der Ibiza somit lediglich beim Kraftstoffkonsum. Bei der Ausstattung kommt das hochwertige FR-Niveau zum Tragen. Selbst die verwendeten harten Kunststoffe strahlen hohe Haltbarkeit und Belastbarkeit aus. Zudem hat ihn der Importeur mit Annehmlichkeiten wie dem Abstandsregeltempomaten (ACC), schönen 18-Zoll-Alufelgen und einer praktischen Rückfahrkamera inklusive Parkhilfe versehen. Die empfiehlt sich angesichts der traditionell schlechten Übersicht nach hinten – trägt jedoch dazu bei, dass Sparen bei dieser Ausgestaltung des Ibiza kein großes Thema darstellt. Eingepreist ist der Testwagen mit 25.574,91 Euro.

Die Technik

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel

Hubraum: 1598 ccm

Drehmoment: 250 Nm bei 1500 U/min

Leistung: 85 kW/115 PS

L/B/H: 4059/1780/1444 mm

Gewicht: 1262/1760 kg

Kofferraumvolumen: 355 – 1165 l

Tankinhalt: 40 l

Höchstgeschwindigkeit: 195 km/h

0 – 100 km/h: 10,0 Sekunden

Verbrauch: 5,1 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Vorderradantrieb

Preis: 25.574,91 Euro

CO2-Emission: 111 g/km




Kommentieren


Schlagworte