Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 04.05.2019


Test

Fiat 500X: Stürmischer Herzensbrecher

Fiat hat sein adrettes Kompakt-SUV 500X einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen. Motoren, Multimedia, Assistenzen – alles ist neu. Das Design blieb zum Glück. Im Test der 151-PS-Benziner mit DCT-Automatik.

Frisch überarbeitet, zählt der 500X weiter zu den ansehnlichsten Kompakt-SUV am Markt. Das herzerwärmende Design kaschiert geschickt die Größe des Jeep-Renegade-Bruders.

© Reinhard FellnerFrisch überarbeitet, zählt der 500X weiter zu den ansehnlichsten Kompakt-SUV am Markt. Das herzerwärmende Design kaschiert geschickt die Größe des Jeep-Renegade-Bruders.



Von Reinhard Fellner

Innsbruck – Es gibt Autos, die einem jeden Morgen das Herz erwärmen. Der Fiat 500X gehört dazu. Perfektes Design trifft hier auf Detailverliebtheit und Qualität. Letztere macht­e jüngst übrigens auch die Tester der drei großen deutschen Fachzeitschriften froh. So bewies der 500X bei allen drei 100.000-km-Dauertests gerade­zu herausragende Zuverlässigkeit.

Um den Verkaufserfolg zu erhalten, holte der FCA-Konzern trotzdem zur Rundüberarbeitung aus und ließ dem X sowie seinem Konzernbruder Jeep Renegade neben Design­retuschen neue Motoren, neue­s Multimedia und neuest­e Sicherheitsassistenzsysteme aller Art angedeihen.

Der TT-Testwagen spielte in Venezia-Blau im Stand erst einmal die elegante Karte. Auch innen erstrahlten die schön modellierten Flächen stylisch in Blau. Dazu kommt im 500 X nun ein Multimediagerät mit 7-Zoll-Schirm zum Einsatz (ab 120th), das es in sich hat. Alle Funktionen gehen leicht und übersichtlich von der Hand. Appl­e CarPlay und AndroidAuto sorgen für perfekte Handy-Anbindung. Gut eingebunden in die Straße fühlt man sich durch die sportliche Fahrwerksabstimmung. Für ein 4,3-Meter-SUV pilotiert sich der X so erfreulich wendig. Der neue 1,3-Liter-Turbo entwickelt ein Temperament, das die serienmäßige Sechsgangautomatik nicht immer umzusetzen vermag. Ein leichter Gasfuß ist im Sinne der Traktion angesagt – ein heißblütiger Italiener eben. Tipp: Statt 151 PS tun’s im X auch die 120 des brandneuen Dreizylinders. Sie sparen dadurch 3200 Euro – und täglich scheint die Sonne. Vier Jahre mit Garantie.

Die Technik

Motor: Turbo-Benziner

Hubraum: 1332 ccm

Drehmoment: 270 Nm bei 1850 U/min

Leistung: 111 kW/151 PS

L/B/H: 4269/2025/1603 mm

Gewicht: 1320/1792 kg

Kofferraumvolumen: 350 — 1000 l

Tankinhalt: 48 l

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

0 — 100 km/h: 9,1 Sekunden

Verbrauch: 7,8 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Allradantrieb

Preis: (Cross 150 DCT) 27.890 Euro

CO2-Emission: 139 g/km