Letztes Update am Sa, 08.12.2018 12:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serien

Eis trifft auf Feuer: Erster Teaser zum „Game Of Thrones“-Finale

Es wird heiß! Und kalt! Das große Finale von „Game of Thrones“ wirft seine Schatten voraus. Im April wird es über die Fernsehbildschirme flimmern. Die Macher heizen die Vorfreude schon einmal munter an. Jetzt mit einem ersten offiziellen Teaser.

Der Showdown naht: Im April kommt die finale Staffel von "Game of Thrones" ins Fernsehen.

© imagoDer Showdown naht: Im April kommt die finale Staffel von "Game of Thrones" ins Fernsehen.



Innsbruck – Im April 2019 ist es so weit: Die achte Staffel der erfolgreichen HBO-Serie „Game of Thrones“ läuft endlich an. Die Gerüchte und Spekulationen um die finalen sechs Folgen reißen nicht ab. Nun wurde im Zuge der São Paulo Expo in Brasilien ein erster offizieller Teaser veröffentlicht. In dem kurzen Clip sind jedoch keine Szenen aus der Serie selbst zu sehen.

In dem Video wird die „Bemalte Tafel auf Drachenstein“ gezeigt, die Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) in Staffel sieben mehr als einmal für ihre taktischen Züge zu Rate gezogen hat. Die Holzkarte zeigt Westeros. Im Teaser wird besagte Tafel sowohl von Eis als auch von Feuer verschlungen – bis die beiden Naturgewalten aufeinandertreffen.

Ein deutlicher Hinweis auf die epische Schlacht, die in Staffel acht erwartet wird. Das Eis steht in dem Fall wohl für den Nachtkönig und seine Armee aus Weißen Wanderern und Untoten. Das Feuer dürfte die Lebenden unter der Führung von Daenerys und ihren Drachen symbolisieren.

Williams will Nadel

In Brasilien gab es zudem ein Panel zu „Game of Thrones“, an dem die Showrunner David Benioff und Dan Weiss sowie die Schauspieler Maisie Williams (Arya Stark) und John Bradley (Samwell Tarly) teilnahmen. Dabei enthüllten Benioff und Weiss laut „Entertainment Weekly“ etwa, dass sie bereits seit dem Abschluss der dritten Staffel wissen, wie die Serie enden wird.

Außerdem kam auf, dass Williams gerne Nadel, das Kurzschwert ihrer Figur Arya, als Andenken behalten wolle. In der Serie wird es ihr von Jon Schnee (Kit Harington) geschenkt. Wie sich herausstellte, ist die Requisite im Haus von David Benioff. Williams meinte dazu ganz frech: „Ich will Nadel haben!“ Die Showrunner gaben preis, dass es am schwierigsten gewesen sei, die Rolle der Arya Stark zu besetzen. Dafür sei Mark Addy als Robert Baratheon am schnellsten gefunden gewesen. (TT.com)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Ein Familie im Klassenkampf: „Wir“ von Jordan Peele.Kino
Kino

Horrorfilm „Wir“ erobert Spitze von Nordamerikas Kinocharts

Schon Jordan Peeles erster Horrorfilm „Get Out“ war ein Riesenerfolg, jetzt ist der Nachfolger „Wir“ auch höchst erfolgreich angelaufen. Da musste sogar eine ...

kino
Tausende Männer und Frauen gingen nach dem Bekanntwerden der Tat auf die Straße. Sie forderten die Todesstrafe für die Vergewaltiger.TV-Serie
TV-Serie

„Delhi Crime“: Netflix-Serie über tödliche Vergewaltigung in Indien

Eine 23 Jahre alte Studentin wird 2012 in Neu-Delhi auf brutalste Art und Weise von sechs Männern vergewaltigt. Kurz darauf erliegt sie ihren Verletzungen. D ...

kino
Elizabeth T. Spira starb am 9. März im Alter von 70 Jahren.TV
TV

Neue „Liebesg‘schichten“-Staffel im Sommer im ORF, Zukunft offen

Der Sender will nach dem Tod von Elizabeth T. Spira „mit vereinten Kräften“ die bereits begonnenen Arbeiten abschließen. Eine Entscheidung über die weitere V ...

Manchmal trügt der Schein: Emilia Clarke und Kit Harington hatten harte Zeiten zu überstehen.Film und TV
Film und TV

Die geheimen Kämpfe der Stars von „Game of Thrones“

Heute in drei Wochen beginnt die letzte Staffel von „Game of Thrones“. Zwei Hauptdarsteller blicken schon jetzt zurück – auf oft schwierige Zeiten.

Wahnsinn in den Augen, Schuldgefühle als Antrieb: Nicole Kidman als Polizistin Erin Bell.Film und TV
Film und TV

“Destroyer“: Schmerzen, Schuld und Sühne

Nicole Kidman brilliert unter einer Maske verborgen in Karyn Kusamas Thriller „Destroyer“.

Weitere Artikel aus der Kategorie »